Alle Artikel mit dem Schlagwort: Verkehr

1000% schneller gebohrt: Hyperloop, Elon Musks volles Rohr.

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
dml

Hyperloop-Renderings, als Vision sieht es schon ganz gut aus.  Über Musk, 45, berichteten wir im dml-blog seit 2013 mehrfach: über sein autonomes Tesla-Desaster oder den Triumph der sicher gelandeten Shuttle-Rakete Space X, die nur noch 1% der Summe eines konventionellen Raumtransportes kostet. Dass er nun nach der Auto- und der Raketen- auch die Tunnelbauer-Branche aufschreckt, ist eher erfreulich, bedenkt man, wie viel wir künftig unter die Erde legen könnten, statt den knappen urbanen und periurbanen Raum sinnlos zuzustellen. Deutsche Studenten entwickeln […]

Schnell weg?

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
gearheads.org

Donald Trump mag es schnell und gut PS-bepackt. Sein Lieblingsauto ist bekanntlich der Mercedes-Benz SLR McLaren von 2003. Dann folgt ganz rasch der ’50s Rolls-Royce Silver Cloud und Donnys kleiner Rolls Royce Phantom. Das ist doch leicht zu verstehen, denn mit keinem Auto könnte man, vor allem wenn man selbst fährt, ohne Fahrer, die emotionale Nähe zu den arbeitslosen Wählern im mittleren Westen besser darstellen. Den 1997er Lamborghini Diablo VT mag er ebenfalls sehr gerne. Nein, […]

Gut angelegtes Geld.

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
Judge_Charles_Breyer_official_portrait_United_States_District_Court_by_Scott_Johnston

Judge Breyers offizielles Porträt für den U.S. District Court von Scott Wallace Johnston Charles Breyer (*1941) ist das Schreckgespenst der VW-Granden. Der für den Dieselskandal zuständige Richter ist auch nicht irgendwer, sondern ein hoch dekorierter Jurist. Er war u.a. von 1973 bis 1974 „assistant special prosecutor on the Watergate Special Prosecution Force“. So hoch hängt man in den USA diesen Manipulationsfall. Breyer hat einer Schlichtung bei 16.5 Milliarden US-Dollar zugestimmt. Und VW hat bereits akzeptiert, für 475 000 2.0 Liter-Maschinen […]

Totalverblödung

Kommentare 3
Uncategorized

Ja, ich empfinde es als Verblödung, wenn Verkehrsminister Alexander Dobrindt, über den wir erst kürzlich  (letzter Blog) berichteten, auf der ZEIT Konferenz für Mobilität und Logistik, vorige Woche, wie ein Pennäler über autonomes Fahren schwärmt. Ich empfinde es auch als Verblödung, wenn allenthalben publiziert wird, wir würden das ALLE so toll finden mit dem Rumrollen ohne Lenkungsfunktion. Wir könnten ja schließlich während der Fahrt shoppen, auf dem iPad rumwischen, fernsehen. Ich WILL das aber gar […]

Transport-Zweiräder als Weg aus der Armut

Schreibe einen Kommentar
Mobilität

Transportzweiräder können in Rio de Janeiro ganz anders aussehen als wir sie erwarten würden. Die fragwürdige Statik auf der eine Seite – die Möglichkeit, mit minimalem Aufwand ein kleines Transportgeschäft zu betreiben, auf der anderen. In Rio lebt ein großer Teil der Bevölkerung am Rande der Armut, in Armut oder gar im Elend. Der Weg aus dieser Armut gelingt am besten, wenn Menschen unkompliziert kleine selbständige Geschäftstätigkeiten entfalten können, z.B. mit Lieferfahrten. Man sieht in der riesigen Stadt die […]

Mobilität wirklich mobil

Schreibe einen Kommentar
Links / Mobilität
Quixxit

Als echte Verheißung, nämlich die „Mobilität einer neuen Generation“, kommt die App Qixxit von der DB Vertriebs GmbH daher. Sie bietet  eine wirklich multimodale Option für die individuelle Bewegung. Das Motto ist „Es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten, von A nach B zu kommen, wie es Gründe gibt, diese Wege nicht mehr nur zu Fuß zurückzulegen.“ Man könnte Qixxit als eines der vielen Mobilitäts-Spielzeuge abtun, würde es nicht z.B. von der renommierten Zeitschrift Chip wärmstens empfohlen.  App-Experte […]

größer, schneller, Bogotá

Schreibe einen Kommentar
Mobilität

Bogotá wächst. In den letzten 50 Jahren hat sich die Einwohnerzahl der Hauptstadt Kolumbiens fast verzehnfacht. Heute leben im Stadtgebiet Bogotás 6,9 Millionen und 7,9 Millionen in der Agglomeration. Diese große, ständig wachsende Bevölkerung und die mangelhafte Vernetzung öffentlicher Verkehrsmittel konfrontierte die Stadt nicht nur mit vielen Problemen- wie langen Staus, hohe Schadstoffbelastungen und Unfällen – sondern stellte sie Ende der 90er Jahre damit auch vor eine große Herausforderung. Enrique Peñalosa, der damalige Bürgermeister ließ […]

Fahrrad als NOTWENDIGKEIT für Stadtentwicklung

Schreibe einen Kommentar
Mobilität

Funktionsfähigkeit Lebensqualität  Standortvorteil   Diese drei Begriffe stellte Burkhard Storck, Bundesgeschäftsführer des ADFC, ins Zentrum seines Vortrags bei den 3. Fraport Regionalpark Open, einer Konferenz, die mal wirklich hochkarätig besetzt FAHRRADZUKUNFT diskutierte, letzte Woche im HoLM, vor vollem Haus. Ein möglichst massiver Umbau der Städte hin zum Fahrradverkehr ist Storck zufolge kein nice-to-have mehr, sondern eine Lebensnotwenigkeit, nicht nur für die boomenden Städte der Südhalbkugel. Städte wie Seattle und Chicago kämpfen heute regelrecht um Fahrradfahrer, Manhattan hat in […]