Alle Artikel mit dem Schlagwort: ÖPNV

entlang der route / Wiederaufbau

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
Routen

Das designinstitut für mobilität und logistik ist ein Institut der Hochschule für Gestaltung Offenbach, Kunsthochschule des Landes Hessen. Die hfg Offenbach befasst sich im WS 15/16 mit brisanten Fragen danach, was Design in praktischer, in humanitärer und sozialer Hinsicht entlang von Fluchtrouten beitragen kann. Im Sinne von design for social innovation (Ezio Manzini) wird nach den Potentialen von Gestaltung für Visualisierung, Information, aber auch nach lebenswichtigen Lösungen wie etwa für Das beste kleine Gepäck, gefragt. Die Veranstaltung […]

Diplomarbeit: Tess | textile enclosing seat system von Sarah Langerfeldt

Kommentare 1
Bildungsinstitution / Mobilität / People
Kontext

Ende Oktober 2014 haben wir zur Diplompräsentation des Fachbereichs Produktgestaltung der HfG Offenbach geladen. Es wurde eine Vielzahl spannender Diplomarbeiten präsentiert. Fast die Hälfte aller Diplomanden des Jahrganges haben sich thematisch mit Mobilitätsthemen oder logistischen Fragestellungen auseinander gesetzt. Heute möchten wir euch die Abschlussarbeit Tess von Sarah Langerfeldt (Betreuer: Prof. Frank Georg Zebner) vorstellen. Circa 130 Millionen Menschen fahren jährlich mit der Bahn. Doch seit einiger Zeit kommt Wind auf – immer mehr Fahrgäste steigen […]

Weltweit 1,24 Millionen Tote im Straßenverkehr p.a.

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
Bildschirmfoto 2015-01-06 um 19.51.48

Ja, die Zahl der Verkehrstoten hat sich deutlich verringert – in Deutschland sogar von 13.041 in 1980 (Deutschland gesamt) auf NUR 3.340 in 2013. Bei einem gleichzeitig massiv gewachsenen Kfz-Bestand (21.1  bzw. 52,3 Mio). Nur 3.340? Bedenkt man, wie sehr wir die 2996 Opfer des 11. September betrauerten, schleicht sich ein schales Gefühl ein. Wie können wir da 3.340 Tote PRO JAHR einfach so hinnehmen? Die Mehrheit (ca. 60 %)  sind überdies nicht Autofahrer, sondern, weitgehend […]

Schwebend durch die Stadt

Schreibe einen Kommentar
Mobilität
10-MGD-LineaVerde-001.jpg_origin

Bereits im Rahmen des mehrsemestrigen Projektes an der HfG von 2008-2010 haben wir uns mit alternativen, ökologisch herausragenden Gruppentransportsystemen beschäftigt, zu denen auch die innerstädtische Seilbahn gehört. Die FAZ greift das Thema nun prominent auf »Wer wird denn gleich in die Luft gehen«, 14.12.2014. Was für Koblenz (wo 2010 zur Bundesgartenschau eine heute unverzichtbare Linie entstand) geht, könnte auch an anderen Orten an Flüssen oder mit steilen Hanglagen funktionieren: „Ein Kilometer U-Bahn kostet rund 500 Millionen, […]

Mit Hand und Fuß

Schreibe einen Kommentar
Mobilität
Foto: © wikimedia commons

Das bengalische Kolkata ist eine der spannendsten Städte der Welt, wo älteste Traditionen direkt mit Hightech-Lösungen konkurrieren, tausende winziger Kleinbetriebe neben globalen Konzernen den Markt ausmachen. Die spezielle Sparte von Mobilitätsanbietern ist besonders interessant: Die 6ooo handgezogenen Rikschas der Stadt. Sie sollten immer mal wieder verboten werden; was regelmäßig am Widerstand der Rikshazieher-Gewerkschaft scheitert. Diese vermutlich einzige Einkommensquelle für oft seit Generationen in der Branche tätigen Riskhazieher lässt sich selbst in Zeiten klimatisierter Vip-Shuttles nicht ausrotten. Was macht […]

Mobilität wirklich mobil

Schreibe einen Kommentar
Links / Mobilität
Quixxit

Als echte Verheißung, nämlich die „Mobilität einer neuen Generation“, kommt die App Qixxit von der DB Vertriebs GmbH daher. Sie bietet  eine wirklich multimodale Option für die individuelle Bewegung. Das Motto ist „Es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten, von A nach B zu kommen, wie es Gründe gibt, diese Wege nicht mehr nur zu Fuß zurückzulegen.“ Man könnte Qixxit als eines der vielen Mobilitäts-Spielzeuge abtun, würde es nicht z.B. von der renommierten Zeitschrift Chip wärmstens empfohlen.  App-Experte […]

größer, schneller, Bogotá

Schreibe einen Kommentar
Mobilität

Bogotá wächst. In den letzten 50 Jahren hat sich die Einwohnerzahl der Hauptstadt Kolumbiens fast verzehnfacht. Heute leben im Stadtgebiet Bogotás 6,9 Millionen und 7,9 Millionen in der Agglomeration. Diese große, ständig wachsende Bevölkerung und die mangelhafte Vernetzung öffentlicher Verkehrsmittel konfrontierte die Stadt nicht nur mit vielen Problemen- wie langen Staus, hohe Schadstoffbelastungen und Unfällen – sondern stellte sie Ende der 90er Jahre damit auch vor eine große Herausforderung. Enrique Peñalosa, der damalige Bürgermeister ließ […]

Autorealitäten: Dolmuş

Schreibe einen Kommentar
Mobilität / People
Foto von Georg-Christof Bertsch

Vielleicht dass effizienteste, jedenfalls eines der am besten dezentral und teils genossenschaftlich organisierten Nah- und Mittelstreckensysteme der Welt, sind die türkischen Dolmuş. Sie stellen einen Spezialtypus des Sammeltaxis dar. Die für jeden zugänglichen Fahrzeuge, meist Kleinbusse oder als Kleinbus nachgerüstete Kleintransporter, fahren auf definierten Kurzrouten. Sie spielen eine entscheidende Rolle  im öffentlichen Personennahverkehr. Der Dolmuş fährt los, wenn genügend Plätze besetzt sind. Er ist daher stets – sehr resourceneffizient – voll belegt. Dies geht zulasten eines festen Fahrplanes, durch den  günstigem Preis wird jedoch gerade auf dem Land soziale Mobilität erst ermöglicht. Die Hochschule […]

Personentransport in Containern?

Schreibe einen Kommentar
Mobilität
Grenoble

Die Seilbahn von Grenoble (Téléphérique de Grenoble Bastille) ist eine eigenartige Mischung aus zahlreichen ÖPNV- und MIV-Typologien. Spannend wäre sicherlich die Idee einer Bündelung und anschließenden Trennung solcher Gondelgruppen. Könnte man sie per Seilbahn sammeln? auf viel befahrenen Strecken clustern? auf LKW verladen? anschließend für den Indoor-Verkehr in großen Gebäuden individuell E-motorisieren? Wie müssten sie beschaffen sein, um einen Universal Design Ansatz gerecht zu werden?