Alle Artikel mit dem Schlagwort: Mobilität

1000% schneller gebohrt: Hyperloop, Elon Musks volles Rohr.

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
dml

Hyperloop-Renderings, als Vision sieht es schon ganz gut aus.  Über Musk, 45, berichteten wir im dml-blog seit 2013 mehrfach: über sein autonomes Tesla-Desaster oder den Triumph der sicher gelandeten Shuttle-Rakete Space X, die nur noch 1% der Summe eines konventionellen Raumtransportes kostet. Dass er nun nach der Auto- und der Raketen- auch die Tunnelbauer-Branche aufschreckt, ist eher erfreulich, bedenkt man, wie viel wir künftig unter die Erde legen könnten, statt den knappen urbanen und periurbanen Raum sinnlos zuzustellen. Deutsche Studenten entwickeln […]

Schnell weg?

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
gearheads.org

Donald Trump mag es schnell und gut PS-bepackt. Sein Lieblingsauto ist bekanntlich der Mercedes-Benz SLR McLaren von 2003. Dann folgt ganz rasch der ’50s Rolls-Royce Silver Cloud und Donnys kleiner Rolls Royce Phantom. Das ist doch leicht zu verstehen, denn mit keinem Auto könnte man, vor allem wenn man selbst fährt, ohne Fahrer, die emotionale Nähe zu den arbeitslosen Wählern im mittleren Westen besser darstellen. Den 1997er Lamborghini Diablo VT mag er ebenfalls sehr gerne. Nein, […]

Gut angelegtes Geld.

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
Judge_Charles_Breyer_official_portrait_United_States_District_Court_by_Scott_Johnston

Judge Breyers offizielles Porträt für den U.S. District Court von Scott Wallace Johnston Charles Breyer (*1941) ist das Schreckgespenst der VW-Granden. Der für den Dieselskandal zuständige Richter ist auch nicht irgendwer, sondern ein hoch dekorierter Jurist. Er war u.a. von 1973 bis 1974 „assistant special prosecutor on the Watergate Special Prosecution Force“. So hoch hängt man in den USA diesen Manipulationsfall. Breyer hat einer Schlichtung bei 16.5 Milliarden US-Dollar zugestimmt. Und VW hat bereits akzeptiert, für 475 000 2.0 Liter-Maschinen […]

Totalverblödung

Kommentare 3
Uncategorized

Ja, ich empfinde es als Verblödung, wenn Verkehrsminister Alexander Dobrindt, über den wir erst kürzlich  (letzter Blog) berichteten, auf der ZEIT Konferenz für Mobilität und Logistik, vorige Woche, wie ein Pennäler über autonomes Fahren schwärmt. Ich empfinde es auch als Verblödung, wenn allenthalben publiziert wird, wir würden das ALLE so toll finden mit dem Rumrollen ohne Lenkungsfunktion. Wir könnten ja schließlich während der Fahrt shoppen, auf dem iPad rumwischen, fernsehen. Ich WILL das aber gar […]

Bahnhöfe und Städte wieder versöhnen

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
IMG_5685

Fig. 4: Hauptbahnhof Köln, Meyers Konversationslexikon, Bd. 20, Jahressupplement 1899/1900 Die zutiefst frustrierenden Ereignisse der Neujahrsnacht in Köln bringen uns zum leidigen Phänomen Bahnhof erneut und anders zurück. Es bleiben die selben Fragen im Hintergrund. Was macht Bahnhöfe so unangenehm? Was macht sie zu Orten, die trotz der Innenstadtlage außerhalb wirken. Welche Grenzen gibt es eigentlich zwischen Bahnhof und Stadt? Vor genau 20 Jahren erregte die vom Bund Deutscher Architekten veranstaltete Wanderausstellung Renaissance der Bahnhöfe. Die […]

entlang der route / Wiederaufbau

Schreibe einen Kommentar
Uncategorized
Routen

Das designinstitut für mobilität und logistik ist ein Institut der Hochschule für Gestaltung Offenbach, Kunsthochschule des Landes Hessen. Die hfg Offenbach befasst sich im WS 15/16 mit brisanten Fragen danach, was Design in praktischer, in humanitärer und sozialer Hinsicht entlang von Fluchtrouten beitragen kann. Im Sinne von design for social innovation (Ezio Manzini) wird nach den Potentialen von Gestaltung für Visualisierung, Information, aber auch nach lebenswichtigen Lösungen wie etwa für Das beste kleine Gepäck, gefragt. Die Veranstaltung […]

Just Bike It.

Schreibe einen Kommentar
Innovation / Mobilität
Bildschirmfoto 2015-10-19 um 11.47.23

Mit achtzig an der New Yorker NASDAQ gelisteten High-Tech-Firmen (Deutschland: 2) darf Israel als Technologie-Start-up-Paradis gelten. Die höchste Anzahl an Patenten pro Kopf weltweit ist auch nicht schlecht. Nach dem Global Creativity Index, unter den drei Faktoren Talent, Technology und Tolerance ist das Land auch ganz vorne, trotz all der bekannten sozialen Schroffheiten. Es zählt zu den Motoren im unternehmerischen Denken „Canada, Israel, and the United States have the highest levels of entrepreneurial activity, while Denmark, Finland, France, […]

Diplomarbeit: Tess | textile enclosing seat system von Sarah Langerfeldt

Kommentare 1
Bildungsinstitution / Mobilität / People
Kontext

Ende Oktober 2014 haben wir zur Diplompräsentation des Fachbereichs Produktgestaltung der HfG Offenbach geladen. Es wurde eine Vielzahl spannender Diplomarbeiten präsentiert. Fast die Hälfte aller Diplomanden des Jahrganges haben sich thematisch mit Mobilitätsthemen oder logistischen Fragestellungen auseinander gesetzt. Heute möchten wir euch die Abschlussarbeit Tess von Sarah Langerfeldt (Betreuer: Prof. Frank Georg Zebner) vorstellen. Circa 130 Millionen Menschen fahren jährlich mit der Bahn. Doch seit einiger Zeit kommt Wind auf – immer mehr Fahrgäste steigen […]

Nachhaltige Gestaltung und Schönheit

Schreibe einen Kommentar
Bildungsinstitution
Bildschirmfoto-2014-09-30-um-18.41.23-1194x828

Valide Kriterien für nachhaltiges Entwerfen sind ein echtes Desideratum. Wir haben bereits zum Start des dml-Blog das obige Diagramm gepostet, an welchem das dml sich in den nächsten Jahren abarbeiten werden. Das Diagramm wird sich sicher verbessern und erweitern lassen. Dennoch, die Grundbotschaft ist bereits enthalten: die Bereitschaft sich der Komplexität des hier angedeuteten Systems zu stellen ist entscheidend. Aus Sichte des Design spielen Schönheit und Verführung eine wichtige Rolle bei der Entwicklung nachhaltiger, resilienter Lösungen.  Attraktivität, Begehrlichkeit, Faszination sind relevante […]

Commuter, Mule & Nexus // ‚The future of automobility‘ aus der Perspektive von IDEO

Schreibe einen Kommentar
Logistik / Mobilität

Was mag unsere automobile Zukunft uns bringen? IDEO hat 3 Mobilitätskonzepte unter dem Titel „The future of mobility“ entwickelt und veröffentlicht. Und auch wenn es Visionen sind – so fremd scheinen sie uns gar nicht mehr zu sein. IDEO thematisiert und bearbeitet Anforderungen unserer Zeit. Commuter das autonome, aber zugleich gesellige Fahrzeug. Mule, der smarte Logistiker der letzten Meile. Und Nexus – der Revolutionär unseres Arbeitsalltags.